joerghuelsermann.de Der Sinn von Suchmaschinenoptimierung am Beispiel fullmetalseo2013

Mobil

Der Sinn von Suchmaschinenoptimierung am Beispiel fullmetalseo2013

Auf dieser Seite werde ich versuchen dafür zu plädieren das man mehr für Menschen, anstatt für Suchmaschinen seine Webseiten optimieren sollte. Es gibt zwar einige Punkte die beiden Parteien angenehm sind, aber das hat auch damit zu tun das es sich in beiden Fällen um einen positiven Effekt handelt. Auch werde ich erläutern anhand eines aktuellen Wettstreites um das Suchwort fullmetalseo2013, wie das Vorgehen der Teilnehmer in der Regel aussieht.

Der Begriff SEO definiert ein sehr weites Thema der Suchmaschinenoptimierung und ist eine englische Abkürzung für Search Engine Optimization. Eine grobe Aufgliederung der Suchmaschinenoptimierung ist die Unterscheidung zwischen Onpage also internen Faktoren und Offpage Faktoren, die externe Einflüsse einer Webseite kennzeichnen.

Das Ziel einer Optimierung für die Suchmaschinen ist eine bessere Position einer Webseite für einen bestimmten Suchbegriff in der Suchergebnisseite zu erreichen. Der englische Fachbegriff für diese Resultate lautet Search Engine Results Page abgekürzt Serp.

Zu meinem Vorgehen gehört es auch sich nicht an dem Algorithmus von Google zu orientieren, denn bei jedem Update besteht die Möglichkeit, das bisherige Massnahmen eine negative Wirkung verursachen. Denn gesetzt den Fall, wenn ein Handbuch für die Suchmaschinenoptimierung existieren würde, müsste diese SEO Anleitung ständig aktualisiert werden. Aus diesem Grund liegt meine Konzentration auf die Optimierung der Benutzerfreundlichkeit.

Durch diesen Umstand kann meiner Ansicht nach keine Nachhaltigkeit durch die SEO Szene garantiert werden, so das die Branche der professionellen Suchmaschinenoptimierung in der Lage ist ihren Kunden, die meiner subjektiven Meinung nach kurzlebigen Produkte der externen Massnahmen anpreisen zu können. Dagegen werden die langlebigen Faktoren von internen Verbesserungen oft nicht im Konzept berücksichtigt. Seriöse Agenturen sollten auf die Vorteile beider Bereiche der Suchmaschinenoptimierung hinweisen und die Vorteile der Massnahmen deutlich hervorheben.

Inhaltsverzeichnis

Interne Faktoren der Suchmaschinenoptimierung

Der Bereich der Onpage Faktoren kennzeichnet alle Möglichkeiten interne Verbesserungen auf der Webseite vornehmen zu können. Dazu zählen unter anderen folgende interne Faktoren.

  • Struktur des Inhaltes und Dokumentes
  • Verständlichkeit des Inhaltes, Rechtschreibung
  • Zugänglichkeit, Benutzerfreundlichkeit, Barrierefreiheit
  • Ladezeiten, Datenvolumen
  • Standardkonforme Webseiten
  • Interne Verlinkungen
  • Verwendung semantischer Elemente
  • Fehlerfreie Ausgabe der Webseite
  • Auszeichnung von Sprachwechseln
  • Design, Trennung von Struktur und Design, Kontrastverhältnis der Farben
  • Latent Semantische Optimierung
  • Aktualisierung der Webseiten
  • Verwendung des Suchbegriffes in der Domain oder in der Adresse
  • Einsatz von Mikrodaten

Der elementare Vorteil interner Faktoren ist die Langlebigkeit, die sie automatisch beinhalten. Ein Nachteil ist ein geringer Mehraufwand diese Faktoren auch langfristig zu beachten und das wirkt sich negativ auf die Kosten für die Betreuung einer Webseite aus. Dafür gewinnt die Webseite aber auch beispielsweise in dem Bereich der Wartbarkeit, was wiederum zu Kostenreduzierungen führt.

Der wichtigste Faktor dieser Onpage Massnahmen zur Optimierung ist der textliche Inhalt einer Webseite. Wohl auch dem Grunde, das es das Prinzip des Internets ist Informationen bereit zu stellen.

Als weiterer interner Faktor wird meiner Ansicht nach zu Unrecht häufig auf die Keyword Density verwiesen. Dieser Faktor bedeutet das die verwendete Häufigkeit des Suchbegriffes als eine Grundlage zur Suchmaschinenoptimierung verstanden wird. Die Latent Semantische Optimierung beschreibt dagegen das Prinzip, wie eine Vorgehensweise entwickelt werden kann um nicht quasi in jedem Satz das zu optimierende Stichwort verwenden zu müssen.

Sicherlich hat auch die Verwendung des Schlüsselwortes in der Domain oder der URL auch einige Auswirkungen. Man kann aber durch einige Links diesen Nachteil kompensieren. Ich stufe daher die Auswirkung dieser internen Gegebenheit eher als niedrig ein, denn gegenüber dem Inhalt ist es eher als eine Randbedingung zu sehen. Content is King kann man schon als Zitat in diesem Zusammenhang bezeichnen.

Der textliche Inhalt einer Webseite

Vor allen Dingen sollte der Text sinnvolle Informationen übermitteln. Je lehrreicher ein Inhalt ist, umso interressanter sollte der Benutzer ihn empfinden. Zur Strukturierung eines Textes verwende ich in der Regel semantische Elemente. Zum einen hat das meiner Ansicht nach den Vorteil das damit eine Dokumentstruktur entsteht, die man im Anschluss daran entsprechend mit einem Design versehen kann. Durch diese Basis entwickeln sich schon fast automatisch weitere Verbesserungen für eine Webseite.

Latent Semantische Optimierung

LSO bedeutet das man anstatt eines Suchbegriffes verwandte Wörter oder Synonyme im Text verwendet. Die Latent Semantische Optimierung in seine Taktik einzuplanen führt auf jeden Fall dazu das die Keyword Density deutlich geringer ausfallen wird. Das Prinzip erfordert einige Übung und Erfahrung um als strategische Massnahme seine Wirkung entfalten zu können.

Zusätzlich wird meiner Ansicht nach ein Text attraktiver für den Leser gestaltet, wenn nicht in jedem Satz dasselbe Wort verwendet wird beziehungsweise Kombinationen von Wörtern um deren Dichte im Text zu erhöhen. Diese interne Gegebenheit sollte also sich positiv auf den Besucher einer Webseite auswirken. Ich hoffe an diesem Beispiel deutlich machen zu können, das man sich dahin orientieren sollte nicht die Suchmaschine als Ziel von taktischen Massnahmen zu verstehen, sondern den Menschen.

Mikrodaten

Im Grunde sind Mikrodaten und auch die Mikroformate in den Bereich der internen Faktoren zu setzen. Zweck dieser Mikrodaten ist es Informationen für eine Maschine darzustellen. Der Nutzen für den menschlichen Benutzer besteht darin in den Ergebnissen einer Suchmaschine zusätzliche Angaben dargestellt zu bekommen. Zumindest trifft das auf einige Datensätze wie dem Autor oder auch Bewertung zu. Man erzeugt durch diese Mikrodaten eine externe Wirkung und muss den Nachteil berücksichtigen das, diese Massnahme sich negativ auf die Ladezeit einer Webseite auswirkt.

Extensible Markup Language

Genau beanwortet kann die Frage nicht werden in welcher Weise die Verwendung von XML sich auf die Suchmaschinenoptimierung auswirkt. Zu dieser Gruppe zählen beispielsweise Techniken wie RSS, P3P, XHTML, SVG und auch die Anlegung einer Sitemap mit dieser XML Technik. Zumindest sollte bei richtiger Nutzung ein positiver Effekt für den Benutzer garantiert werden können.

Externe Faktoren der Suchmaschinenoptimierung

Der Bereich der Offpage Faktoren kennzeichnet alle Möglichkeiten von externen Webseiten beispielsweise in der Form von Verlinkungen bessere Positionen bei den Suchmaschinen zu erhalten. Das Ziel ist es auf diesem Wege eine bessere Position im Suchergebnisseite einer Suchmaschine, auch als Serp im Englischen bezeichnet, für einen Suchbegriff zu erreichen. Meiner Ansicht nach gestaltet sich eine externe Optimierung aufwendiger je mehr die internen Faktoren einer Webseite vernachlässigt worden sind. Um also die Anzahl der benötigten Backlinks, die auch über eine gewisse Themenrelevanz und Qualität verfügen zu vermindern sollte der erste Schritt sein die internen Faktoren entsprechend auszunutzen.

Der Irrglauben das nur eine entsprechende Quantität und auch die Höhe des Page Rank zu vernünftigen Positionen für ein gewisses Keyword oder Kombinationen dieser Schlüsselwörter verantwortlich ist meiner Meinung nach sehr stark verbreitet.

Strategien um ein Linkbuilding zu betreiben gibt es viele. Propagiert wird unter anderen Modellen für die Suchmaschinenoptimierung ein so bezeichnetes Link Wheel einzusetzen.

Andere als kritisch zu sehende Methoden basieren darauf in sozialen Netzwerken und Foren teilweise auch automatisierte Einträge vor zu nehmen um die Anzahl der Verlinkungen zu erhöhen.

Selbst wenn diese Methoden die einem natürlichen Linkbuilding in keinster Weise entsprechen momentan nicht erkannt werden können von den Suchmaschinen, sollte an dieser Stelle die Frage erlaubt sein, ob beim Einsatz solcher Massnahmen auch beachtet wird das eines Tages diese sich sogar negativ auswirken können.

Ein Linkaufbau durch Backlinks die über keine Themenrelevanz zur betreffenden Webseite verfügen, sollte vermieden werden. Es widerspricht im Grunde dem Prinzip des Internets Besucher durch Vernetzungen besser informieren zu können. Im Grunde ist ein regelrechter Markt entstanden für den Linkaufbau als externen Faktor der Suchmachschinenoptimierung. Diverse Agenturen betreiben Geschäfte damit die Ware Backlink zu vertreiben.

Ein Vorteil der externen Massnahmen im Bereich SEO liegt mit Sicherheit auf der Hand das dadurch eine rasche Stärkung der Position zu einem Suchbegriff erreicht werden kann. Wenn es sich aber nicht um einen natürlichen gewachsenen Aufbau der Verlinkungen handelt ist man vermutlich dazu gezwungen langfristig dafür ein gewisses Kapital bereit zu stellen.

Wissenschaftliche Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung ist in dem Bereich der Informationswissenschaft angesiedelt. Mir bekannte Theorien sind Keyword Density, LSO und die WDF*IDF Analyse. Wenn ich eine dieser Theorien anwende ist es die Latent semantische Optimierung würde das aber auch nicht als SEO Handbuch bezeichnen.

Letzten Endes sagt LSO aber nicht mehr aus als das anstelle eines Term zum Beispiel eine Assoziation davon auch verwendet werden kann um die Relevanz eines Dokumentes zu erhöhen. Also sollte man für einen Suchbegriff Wörter auswählen die in einem Kontext dazu stehen. Auch wird häufig auch von Synonymen Gebrauch gemacht um Beziehungen zwischen Termen herzustellen. Wahrscheinlich ist meine bevorzugte Methode um relevante Inhalte zu schreiben das es für mich einen Sinn ergibt und das ist nichts anderes was Matt Cutts im Grunde anstrebt.

Sicher es ist möglich anstelle so vorzugehen, die von Karl Kratz propagierte WDF*IDF Analyse zu verwenden. Was mich persönlich davon abhält ist das mir das einfach zu künstlich wäre mir Wörter vorgeben zu lassen die ich einsetzen möchte um einen Sachverhalt zu beschreiben. Denn Sprache ist halt eben auch eine Form des persönlichen Ausdruckes und ich möchte nicht gleichgestellt mit einem Roboter werden. Die Frage lautet also auch hier ob ich eine Maschine auf die gleiche Stufe wie einen Menschen stelle.

So klar ich offen habe ich bisher noch nie die Intention dieser Seite beschrieben zu erreichen, das eine Webseite für einen Menschen benutzbar gemacht wird und nicht für Google entwickelt wird. Das ich diesen Weg für mich bevorzuge war immer mein Ziel und das ich dieses auch weiter konsequent umsetzen werde kann ich versprechen. Und wenn ich eine Anleitung verfasse wie man eine Webseite aufbaut, dann sehe ich den Menschen im Fokus.

SEO Weisheiten

Existiert der Begriff Weisheit in dem Gebiet der Suchmaschnienoptimierung, ausser in dem Sinne das bestimmte Vorgehensweisen in Regeln gepackt werden um einer Branche ein Bestehen zu sichern. Meiner Ansicht nach kann man davon ausgehen das SEO Weisheiten im Grunde nur dazu dienen Aufmerksamkeit für gewisse Produkte zu erregen. Weisheit beruht auf Erfahrungen und im Grunde wird ein Projekt im Internet nur im Laufe einer gewissen Zeit Erfolg erringen können. Wenn ich persönlich die Weisheit gerne hätte gewisse Assoziationen von Wörtern schneller zu erkennen, die im Bereich der Suchmaschinenoptimierung angewendet werden um sich bessere Positionen zu sichern liegt das einfach daran das Maschinen keinen Verstand besitzen einen Text als irrelevant zu kennzeichnen. Nur der Mensch ist dazu im Stande und sollte deshalb auch im Vordergrund weiter stehen.

SEO Informationen im Internet

Um bei der Wahrheit zu bleiben über den Bereich der Suchmaschinenoptimierung und welche Methoden oder Strategien greifen kann ich am besten darauf verweisen, das man sich über den aktuellen Stand der Technik von Webseiten informiert. Diese Techniken werden dann von Personen in Versuchen ausprobiert um dadurch einen weiteren Mehrwert an Informationen zu besitzen, wie Suchmaschinen auf den Einsatz reagieren.

In vielen Fällen kann aber eine angewandte Pratik temporär dazu führen in der Gegenwart keine Vorteile zu erringen aber in der Zukunft durchaus geeignet sein einen Vorsprung zu besitzen. Aus diesem Grunde erweitere ich ständig mein Wissen über den aktuellen Standard was die Erstellung von Webseiten anbetrifft. Also müsste auch jede Information die ein negatives oder positives Ergebnis lieferte überprüft werden. Auf der anderen Seite, wenn man sich an die Prinzipien hält die Barrierefreiheit oder Semantik erhöhen kann man davon ausgehen, das man durch eine höhere Benutzerfreundlichkeit auch im SEO Bereich eine führende Rolle einnehmen wird.

Was viele Quellen anbetrifft sollte man immer davon ausgehen das man im Internet sehr wahrscheinlich auch Informationen bekommt, die bereits überholt sind. Häufig werden bewusst auch falsche Informationen verbreitet um einen Mythos entstehen zu lassen, der dann unter Umständen auch eine große Verbreitung erfährt und meiner subjektiven Meinung nicht der Wahrheit entsprechen kann. Nur wenige Punkte aus zahlreichen Veröffentlichungen können auch stichhaltig belegt werden. Im Gegenteil dazu können gewisse Methoden um eine Webseite zu gestalten belegt werden. Meiner Meinung nach sollte eine Webseite solche Strukturen aufweisen, das eine interne Energie aufgebaut wird. Diese Energie sollte dann auch die Kraft entwickeln können ohne äussere Einflüsse sich auf den SEO Teil erfolgreich auswirken zu können.

Wettbewerbe zur Suchmaschinenoptimierung

Diese Unart für sogenannte SEO Wettbewerbe künstlich zusammengesetzte Wörter zu erfinden ist meiner Ansicht nach sehr verbreitet. Es widerspricht zusätzlich der Realität, weil in der Praxis nie nur für einen begrenzten Zeitraum eine Suchmaschinenoptimierung vorgenommen wird.

Deshalb bezweifle ich auch den Sinn solcher Wettbewerbe für die Suchmaschinenoptimierung zu veranstalten. Das betreffende Suchwort ist nur der reinen Phantasie entsprungen und führt dazu das die Teilnehmer im Grunde mehr sinnlosen Inhalt auf ihren Webseiten erzeugen. Eine Aussagekraft kann ein Sieg in einem SEO Contest also in keinster Weise besitzen.

Ich werde auf jeden Fall bei meiner Reaktion bleiben nicht mit Kritik für solche Wettbewerbe zu sparen, denn nur durch massenhaft sinnlose Inhalte auf Webseiten zu erstellen und ensprechenden Linkaufbau am Ende als Gewinner gekürt zu werden ist für mich im reinster Form eine schlechte Vorgehensweise. Auch wenn man auf diese Weise immer noch die grösste Wirkung in der relativ kurzen Zeitspanne eines Wettkampfes erzielt.

Trend der Suchmaschinenoptimierung in Wettkämpfen

Der Trend für die Suchmaschinenoptimierung bei einem Wettkampf geht dorthin nur die Kategorie der externen Massnahmen in die Überlegungen einzubeziehen. In dem relativ kurzem Zeitraum, der zur Verfügung steht, werden in einer gewaltigen Dimension Links gesetzt und auch eine interne Struktur aufgebaut, die den Zweck hat Kombinationen von Schlagwörtern zu erobern. Alles andere was in die Kategorie der internen Suchmaschinenoptimierung fällt wird in der Regel vernachlässigt.

Bei einer Teilnahme an einem Wettbewerb wird häufig das CMS Wordpress zum Einsatz gebracht. Solche Portale bringen den Vorteil das sie durch die Blog Struktur interne Verlinkungen garantieren. Auch sind sie prädestiniert durch die Möglichkeit Kommentare zu hinterlassen eine gewisse Aktualität der Seite zu ermöglichen und für eine ausreichende Anzahl externer themenrelevanter Links zu sorgen. Bei einem solchen Portal wird dann im Laufe eines Wettkampfes täglich mehrere Artikel erzeugt, die das betreffende Stichwort beinhalten. Beobachten kann man das mehrere solcher CMS in der Regel von einem Teilnehmer betrieben werden, um von einer Webseite zur anderen entsprechende Links zu setzen. Diese Vorgehensweise hat schon ein System um gewisse Kombinationen von Schlagwörtern zu stärken.

Um in einem solchen Wettstreit zu bestehen wenden viele Teilnehmer auch Methoden an, die man nicht mehr als fair bezeichnen kann. Dieses trifft besonders auf die Endphase eines Wettkampfes zu. Die Gründe dafür sind in den meisten Fällen, das die Rivalität zwischen den Wettbewerbern zu einer grösseren Aggressivität führt.

Zweck der Wettbewerbe

Der offizielle Zweck eines SEO Contest soll darin bestehen einen Wettbewerb für die Suchmaschinenoptimierung nach aussen zu gewährleisten. Dabei ist aber auffallend das in der Regel die Abkürzung SEO als Bestandteil dieses zusammengesetzten Suchwortes vorhanden ist, wie auch im Fall des aktuellen Keyword fullmetalseo2013.

Der Hintergrund ist meiner Ansicht nach nicht unschwer zu erkennen, das der Veranstalter eines Wettbewerbes bessere Positionen für den schon erwähnten Bestandteil des Schlagwortes sich ausrechnet. Sponsoren eines solchen Wettbewerbes rechnen damit eine Suchmaschinenoptimierung für einen weiteren Bestandteil dieses Suchbegriffes zu erreichen. Wie fragwürdig ein solches Verhalten ist muss jeder nach seiner Meinung für sich selbst beantworten. Zumindest da dabei pro Wettbewerb bis zu über einer Million Treffer in die Suchergebnisse gelangen unter dem betreffenden Schlagwort.

Wahrscheinlich nutzen auch einige Teilnehmer solche Wettbewerbe um ihre Technik der Optimierung in einem Experiment zu überprüfen. Denn die Kriterien, die eine Suchmaschine anlegt um die Suchergebnisse zu ermitteln unterliegen keinen festen Regeln. Man versucht also auf diesem Wege die Wirksamkeit von Faktoren zu überprüfen. Die Wirkung von Kriterien, wie die Einhaltung eines gängigen Webstandard, Barrierefreiheit oder anderen die einer Spezifikation unterliegen kann wegen der Fülle an Gegebenheiten nie belegt werden auf diese Weise. Dagegen kann aber auch niemand den Vorteil bestreiten, den diese Kriterien für den menschlichen Benutzer beinhalten.

Ein Vorteil dieser Wettkämpfe ist es seine Vorgehensweise in einem gegenüber anderen Teilnehmern zu beobachten. Eine Bestätigung von Theorien im Bereich der Suchmaschinenoptimierung wird teilweise dadurch gewährleistet.

Liste von Wettbewerben

Alphabethische Liste von Schlüsselwörter in Wettkämpfen zur Suchmaschinenoptimierung
  • Befreiphone
  • Bier ausgeben
  • borntobeaseo
  • fullmetalseo2013
  • Gold verkaufen
  • Hommingberger Gepardenforelle
  • hochgeschwindigkeitsSEO
  • iphone4spiel
  • Jahresendseo
  • Kubaseoträume
  • Lastactionseo
  • mammuthanull
  • megaabstauberseo
  • Onkelseoserbe
  • Revierphone
  • Schnitzelmitkartoffelsalat
  • seophonist
  • seokanzler
  • Seotonie
  • Simsalaseo
  • Volksphone

Wie man deutlich erkennt an der Liste dieser Schlüsselwörter die für diese SEO Wettbewerbe verwendet werden bestehen diese meistens nur aus zusammengesetzten Wörtern die in keinem wirklichen Zusammenhang stehen. Auch bei dem aktuellen SEO Contest für den Suchbegriff fullmetalseo2013 ist das leider der Fall.

Das die blosse Ankündigung eines Wettbewerbes schon ausreicht um Teilnehmer zu bewegen auf den Zug aufzuspringen, ist daran zu erkennen das der Aprilscherz für das Keyword Seopardenforelle, dazu geführt hat Domains mit diesem Schlüsselwort zu registrieren.

fullmetalseo2013 als Beispiel

In diesem Abschnitt versuche ich die Frage zu klären welche Massnahmen Teilnehmer ergreifen um für das betreffende Keyword fullmetalseo2013 eine bessere Platzierung zu erreichen. Deshalb beziehe ich mich an dieser Stelle auf das aktuellste Beispiel dieser Wettkämpfe.

Aktueller Wettstreit für den Suchbegriff fullmetalseo2013

Vom 16.05.2013 bis zum 28.06.2013 findet zum Begriff fullmetalseo2013 ein aktueller Wettkampf im Bereich Suchmaschinenoptimierung statt.

Auffallend ist das sehr häufig die Teilnehmer den verwendeten Suchbegriff fullmetalseo2013 und die entsprechenden Teile davon, die wirklich existierenden Wörter entsprechen häufig auf der teilnehmenden Webseite verwenden. Damit soll zum einen eine Beziehung zwischen den einzelnen Wörtern hergestellt werden und auch das propagierte Keyword fullmetalseo2013 als Suchwort deklariert werden, dem in der Zusammenballung der Wörter eine sinnvolle Bedeutung zukommt. Zusätzlich wird ein eher sinnfreier Inhalt generiert um diese Gruppe von Wörtern in einen Rahmen zu setzen. Das Prädikat Lesenswert würde man für diese Artikel zum Stichwort fullmetalseo2013 in der Regel nie vergeben, da hinzu auch der Faktor kommt das Teilnehmer mehrere Webseiten zum Thema fullmetalseo2013 erstellen um damit der betreffenden Webseite mehr Gewichtung für den Suchbegriff zu verleihen.

Weitere Schritte sind dann in der ersten Linie das eine externe Suchmaschinenoptimierung betrieben wird. Ein interner Faktor bei solchen Wettbewerben ist den Suchbegriff in der URL zu verwenden. Teilweise werden sogar neue Domains mit dem Schlagwort fullmetalseo2013 registriert um dadurch im aktuellen SEO Contest sich Vorteile zu sichern.

Damit habe ich jetzt die grundlegenden Strategien für solche Wettkämpfe aufgeführt. Dieses Prinzip wird fast durchgängig angewendet von den meisten Teilnehmern und wird häufig um den Punkt ergänzt, das Bilder oder andere Dateien gezielt mit dem Schlagwort fullmetalseo2013 bezeichnet werden. Bei Bildern wird auch häufig so vorgegangen das die Bezeichnung fullmetalseo2013 in der Graphik erscheint durch eine entsprechende Bildbearbeitung.

Da die Konkurrenz bei diesen Wettkämpfen sehr gross ist wird das Keyword häufig mit vielen Wörtern verknüpft und zwar nur zu dem Zweck, das durch Linkbuilding eine Webseite besonders gestärkt wird. Dabei wird Content auf vielen Webseiten generiert, den man nur als Spam ansehen kann. Ob der Anreiz für dieses verantwortungslose Verhalten mehr in den Preisen oder in der Ehre besteht aus einem SEO Wettbewerb am Ende als Sieger herraus zu gehen liegt ist fraglich. Ist es wirklich erstrebenswert den Gewinn rein durch Links und sinnlosen Inhalt erreicht zu haben? Es ist so gesehen schon eine Leistung das Internet und den ursprünglichen Zweck davon gute Informationen zu verbreiten so zu missbrauchen. In vielen Augen wird man also als Verlierer dastehen, wenn man zu diesen Methoden greift.

Lernen aus fullmetalseo2013

Alleine durch reine Beobachtung eines Wettbewerbes wie fullmetalseo2013 kann man sich weiteres Wissen über den Bereich der Suchmaschinenoptimierung aneignen. Lehrreich ist auf jeden Fall das durch den kurzen Zeitfaktor dem Setzen von Backlinks in diesem Spiel um die beste Position in den Suchergebnissen eine höhere Bedeutung als in der Realität zukommt.

Durch die hohe Beteiligung und die Anzahl von Domains gewähren Kenntnisse im Bereich SEO keine Garantie, das ein bisheriges Konzept in diesem Umfeld funktioniert. Der Idee nachzugehen solche Wettkämpfe zu verfolgen oder einfach einen Test zu fahren, inwieweit eine Strategie sich auch bei dem Schlagwort fullmetalseo2013 erfolgreich präsentiert, sollte das Wissen über die Suchmaschinenoptimierung erweitern. Durch die Analyse von teilnehmenden Webseiten ist man in der Lage sich zusätzliche Informationen zu sichern.

fullmetalseo2013 als Graphik

An dieser Stelle binde ich einige Graphiken mal ein und versehe sie mit der Bezeichnung fullmetalseo2013. Empfinde ich aber persönlich als relativ gute Beispiele dafür wie weit man gehen kann um sich Vorteile in Wettbewerben zu sichern. Die Beispiele eignen sich aber auch dafür um zu zeigen, wie man die Semantik von Elementen einsetzen kann. Neben dem Design erreicht man für menschliche Benutzer eine verständliche Struktur.

fullmetalseo2013 als SVG Datei
SVG Datei mit dem Text fullmetalseo2013

Der Weg zu fullmetalseo2013

Wie so oft im Leben muss man eine Entscheidung treffen welchen Weg man gehen möchte. Ich bin bisher den Weg gegangen das ich versucht habe eine stärkere Semantik auf dieser Domain herzustellen. Ob das ausreichend ist mit einer besseren Dokumentstrukur und dem Einsatz des main Elementes sich Vorteile im Wettbewerb fullmetalseo2013 zu sichern muss ausprobiert werden. Zu meiner weiteren Vorgehensweise werden Experimente gehören

Analyse der Teilnehmer am fullmetalseo2013 Wettbewerb

Mein erster Eindruck von diesem Wettkampf ist das es darauf hinausläuft Wordpress einzusetzen. Dabei werden die Positionen in den Suchergebnissen auch von Webseiten zufällig eingenommen, die nicht an fullmetalseo2013 teilnehmen. Ursache hierfür sollten die automatischen Vernetzungen sein, die zwischen den einzelnen Blogs bestehen. Meine Recherche der bisher veröffentlichten Artikel ergibt das Bild das die Qualität der Texte mit ernsthaften Journalismus nicht zu vergleichen ist. Dieser Umstand verwundert mich aber in keinster Weise, da der Einsatz von automatisierten Texten mittlerweile Gang und Gebe ist im Umfeld solcher Wettbewerbe. Kommentare in diversen Blogs werden weiteren Einfluß auf die Positionen in den Suchergebnissen ausüben. Auf den zweiten Blick habe ich die Feststellung getroffen das der Einsatz von Mikrodaten als Mittel zur Suchmaschinenoptimierung angewendet wird. Soweit ich bisher erkennen konnte herrscht eine friedliche Atmosphäre unter den fullmetalseo2013 Teilnehmern. Verwunderung erzeugt nur die Behauptung das die geheimnisvolle Formel der Suchmaschinenoptimierung gefunden worden ist.

Die weiteren Beobachtungen in diesem Wettbewerb waren das Assoziationsketten, wie dem Wort Seo in Beziehung zu dem Wort Wetter zu setzen, durchaus ihre Wirkung entfalten können. Das liegt dann daran das der Ort Seo in Italien wirklich existiert. Dieser Ort Seo liegt in Der Provinz Trentino zirka 35 Kilometer entfernt von Trient. Natürlich kann man sich dann auch auf das Wetter oder Klima in Seo beziehen.

Wettkampf fullmetalseo2013 stellt Algorithmus von Google auf die Probe

Meine Vermutung zum momentanen Zeitpunkt ist das der Term fullmetalseo2013 die Experten der Suchmaschinen auf eine harte Bewährungsprobe stellen wird. Bis zum Exempel werden Massnahmen in Richtung Linkbuilding wohl dazu genutzt werden, andere Teilnehmer zu verdrängen. Denn mein subjektiver Eindruck in diesem Wettbewerb ist es, das äusseren Signalen wie Links eine höhere Gewichtung im Google Algorithmus zukommt im Vergleich zu Wettbewerben in der Vergangenheit. Zumindest wird mir mein erster Eindruck durch Stimmen aus der SEO Szene bestätigt, die im wahrsten Sinne des Wortes darauf abzielen, das die Suchmaschinen nicht in der Lage sind eine Unterscheidung zu treffen, wie natürlich ein Profil der Links entstanden ist. Öffentlich wird verkündet das automatische Werkzeuge zum Einsatz kamen. Mit der letzten Aktualisierung des Algorithmus wird von Seiten der Suchmaschine Google sogar die Möglichkeit der Meldung betreffender Seiten angeboten. Meiner Ansicht nach ein sehr deutliches Zeichen das zu diesem Zeitpunkt kein ausreichendes Mittel existiert Massnahmen gegen die Vorgehensweisen der professionellen Suchmaschinenoptimierung zu ergreifen. Was aber deutlich verschwiegen wird ist das auch Mikrodaten in dem Google Algorithmus eine deutliche Wirkung verursachen.

Experimente mit dem Suchbegriff fullmetalseo2013

Ich habe diese Webseite mit Mikrodaten versehen und werde diese Stellen auch optisch für den menschlichen Benutzer markieren. Dabei habe ich festgestellt, wenn ich in diesem Artikel mich auf die Suchmaschine Google bezogen hatte dieses nicht klargestellt habe. Kann diese Suchmaschine überhaupt unterscheiden ob man sich auf die Suchmaschine, Marke oder das Unternehmen bezieht? Man kann es mit dem Einsatz von Mikrodaten darstellen auf was man sich bezieht und das ist also ein weiteres Experiment was ich in dem Wettbewerb fullmetalseo2013 durchführen werde.

Neben der Aktualisierung einiger Seiten habe ich eine Seite erstellt, auf der ich mit Formularen die Wirkung eines Links nachbilden werden, so das man zum Abschnitt fullmetalseo2013 auf dieser Seite zurückkehrt.

Ich werde einen Download einer Text Datei fullmetalseo2013 anbieten, die alle Seiten enthält die ich speziell für den Wettbewerb fullmetalseo2013 angelegt habe. Als Alternative stelle ich diese Liste zu JSON Datei fullmetalseo2013 auch als JSON Datei bereit.

Mit einer Subdomain die im Grunde nur als Satellitenseite für Wettbewerbe im Bereich Suchmaschinenoptimierung dienen soll, stelle ich weitere Experimente für die Punkte Semantik und Struktur der Inhalte einer Webseite an. Auf dieser Satellitenseite wende ich eine erweiterte Technik an, die der Überprüfung meiner Ansicht nach bedarf.

Die Auszeichnung von Sprachwechseln gehört meiner Ansicht nach zu einem Punkt der internen Optimierung einer Webseite die in den meisten Fällen ausser Acht gelassen wird. Dabei ist diese Möglichkeit die Sprachangabe zu wechseln schon länger existent. Deshalb habe ich nun in diesem Wettbewerb auf Basis HTML5, ein Konzept um multilinguale Inhalte separat auf einer Webseite darzustellen, erstellt. Bei diesem Test ist mir bewusst geworden wie negativ sich bei der Übersetzung in andere Sprachen Terme wie fullmetalseo2013 auswirken.

Die Wirkung von drei Experimenten, welche auf den Einsatz von Mikrodaten beruhen soll ermittelt werden. Zum einen möchte ich feststellen ob eine Bewertung für eine Seite von einer anderen Seite mitgeteilt werden kann und dabei eine Wirkung verursacht. Zum anderen habe ich eine Liste der Seiten in diesem Bereich erstellt und mit Mikrodaten versehen. Einige Versuche die im Verlauf des Wettkampfes entstanden sind wurden dort aufgeführt. Die Umsetzung durch Mikrodaten fullmetalseo2013 als Ereignis zu kennzeichnen in einer SVG Datei empfinde ich als einen der Höhepunkte dieses Contest.

Beobachtungen im Wettbewerb fullmetalseo2013

Durch Angabe des Suchbegriffes in einer Seitenspalte gelang es einer Seite aus der Schweiz rein bezogen auf schweizerische Seiten in der länderspezifischen Domain von Google eine Position auf der ersten Ergebnisseite zu erreichen. Meiner Ansicht nach eine Leistung, die auf einer ordentlichen Dokumentstruktur und einer schon vorhandenen Relevanz zu verwandten Begriffen beruht. Die Strukur der Webseite reichte um diesen Bereich, wo das Schlüsselwort fullmetalseo2013 verwendet wurde als eigenständig zu kennzeichnen auch ohne das dazu semantische Elemente zur Sektionierung unter HTML5 zu verwenden.

Teilnehmer am Wettkampf fullmetalseo2013

Wie auch in den Wettkämpfen zuvor werde ich auf die Webseiten von Bekannten hinweisen, die auch an dem Wettstreit für das Schlüsselwort fullmetalseo2013 teilnehmen. Zusätzlich habe ich auch eine Liste der Teilnehmer am Wettbewerb fullmetalseo2013 erstellt, die mit einem Versuch zu dem template Element kombiniert wurde.

Stefan Grieser-Schmitz versucht auf cdl-rlp.de fullmetalseo2013 zu verkünden.

Heiko Jendreck stellt mehrere seiner Beiträge zu fullmetalseo2013 auf seo-labor.com vor.

Mathias Griesbach stellt sich dem Wettbewerb fullmetalseo2013 mit dem Thema FullMetalSeo2013 – Oder Full Metal Seo 2013 auf sinusmusik.info.

Wettkampf fullmetalseo2013 in Mikrodaten

An dieser Stelle werde ich einige Daten des Wettbewerbes in Mikrodaten setzen. Das trifft nicht für die mobile Version dieser Seite zu, weil ich dort nicht diese Technik verwenden kann. Zusätzlich werde ich einen Bezug zu den Personen herstellen, die ich erwähnt habe und an fullmetalseo2013 teilnehmen. Das Ergebnis von diesem Einsatz der Mikrodaten werde ich veröffentlichen. Damit erkennbar ist wie die Verknüpfung solcher Mikrodaten gestaltet werden kann. Zusätzlich werde ich den Suchbegriff fullmetalseo2013 durch diese Mikrodaten an mehreren Stellen auf dieser Webseite kennzeichnen.

fullmetaseo2013
Wettbewerb im Bereich Suchmaschinenoptimierung zum Suchbegriff fullmetalseo2013. Ziel des Wettbewerbes ist es auf Google Deutschland am 28.06.2013 die beste Position in den Suchergebnissen aufzuweisen.
http://joerghuelsermann.de/artikel/seo/fullmetalseo2013.svg
Beginn:
Ende:
Internet

Wirklicher Nutzen der Suchmaschinenoptimierung

Abschliessend sei noch bemerkt das eine extreme Optimierung für Suchmaschinen sich in den meisten Fällen negativ auf reale Besucher auswirkt. Aus diesem Grunde lehne ich es entschieden ab interne Faktoren der Suchmaschinenoptimierung an Stellen ein zu setzen, wo es sich negativ auf menschliche Benutzer auswirkt.

Denn in Grunde möchte eine Suchmaschine herrausfinden, wie gut eine Webseite für Menschen sich darstellt. Es existieren zwar einige Mythen wie man am besten für Suchmaschinen optimiert. Nur sind diese als sehr fragwürdig zu bezeichnen auch aus dem Grunde das unregelmässig immer wieder ein Update wie beispielsweise im Algorithmus von Google erfolgt. Deshalb kann ich nur diesen einen Tipp geben solche Methoden im Bereich SEO nicht zu verwenden und den Trick zu finden qualitative Webseiten so zu erstellen, das der menschliche Benutzer im Vordergrund steht.

Auf der anderen Seite existieren aber Vorgaben, wie man barrierearme Seiten realisiert um eine Optimierung für menschliche Benutzer zu realisieren, wie beispielsweise die BITV und die WCAG. Meine Webseiten sollten zu einem hohen Grad diese Vorgaben erfüllen und das ist mir immer noch wichtiger als jede Suchmaschinenoptimierung. Indem ich mich an solchen Standards orientiere, für die ausreichende Spezifikationen existieren, habe ich eine vernünftige Basis geschaffen.

Bei der Erstellung meiner Webseiten versuche ich einen inhaltlichen Zusammenhang für den Leser zu entwickeln. Aus diesem Grunde versuche ich auch bewusst Rechtschreibfehler zu vermeiden. Denn je qualitativer eine Webseite für alle Besucher gestaltet ist, umso erfolgreicher wird diese auf lange Sicht sein.

Dagegen wird mir immer bewusster wie positiv der Einsatz von Semantik und die Struktur eines Dokumentes insbesondere durch die Auszeichnung der Bereiche einer Webseite sich nicht nur primär auf die Benutzerfreundlichkeit sondern sekundär sich auch auf die Suchmaschinenoptimierung langfristig gesehen auswirkt. Es ist nicht zu definieren auf welchen Umständen kurzfristige Verbesserungen in den Suchergebnissen von Suchmaschinen beruhen.

Zusammengefasst würde ich es so formulieren, das die Information darüber welche Methoden angewandt werden können um eine Webseite in den Punkten Semantik, Strukur und Barrierefreiheit zu gestalten eine der Grundlagen sein sollte über die man verfügen sollte um erfolgreiche Webseiten zu entwerfen.

Orientierung an Webstandards

Die Orientierung an gängigen Webstandards und auch die Einhaltung dieser Vorgaben sollten meiner Ansicht nach ein kontinuierlicher Prozess sein der damit auch Qualität in Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit bietet. Das World Wide Web Consortium abgekürzt W3C hat mittlerweile zahlreiche Spezifikationen zu verschiedenen Techniken erstellt mit denen eine Webseite erstellt werden kann. Eine solche Vorgehensweise betrifft in der Hauptsache einige der internen Faktoren im Bereich Suchmaschinenoptimierung und trägt vor allen Dingen zu einer höheren Benutzerfreundlichkeit bei.

Diese Informationen,welche die Organisation des World Wide Web Consortium frei zur Verfügung stellt um jedem die Möglichkeit zu geben zukunftsorientierte und qualitative Webseiten zu gestalten sollte genutzt werden.